Blogparade / Blog Carnival

Nachdem ich an verschiedenen Blogparaden zu ganz unterschiedlichen Themen teilgenommen habe, habe ich mir überlegt, eine eigene Blogparade zu starten.

Für alle, die noch nicht wissen, was eine Blogparade ist. Hier eine gute Erklärung: www.blog-parade.de/faq/

Als Katzenhalterin ist es für mich eigentlich nicht schwer, ein schönes Thema zu finden. Ich habe mich für

Sie haben uns in ihrer Pfote

Was macht Ihre/Deine Katze, wenn sie etwas von Ihnen/Dir will?

entschieden.

Da der Miscellaneous-Blog zweisprachig – Deutsch, Englisch – ist, würde ich mich auch sehr über englischsprachige Beiträge freuen.

Teilnehmen kann natürlich jeder. Sollte jemand keinen eigenen Blog haben, kann man den Blogparade-Beitrag auch gern an misc (at) mis-cel-la-ne-ous.de schicken und ich stelle den Artikel hier ein. Allerdings sind dann Angaben, wie der vollständige Name (Namen werden natürlich nicht vollständig im Artikel genannt) und eine gültige E-Mail-Adresse notwendig.

Die Blogparade läuft bis Samstag, 15.06.2013. Alle Teilnehmer bitte ich, die Kommentarfunktion unter diesem Artikel zu nutzen und ihren Link dort einzustellen. Nach Ende der Blogparade werde ich bis Ende Juni eine kleine Zusammenfassung aus allen Beiträgen zu erstellen.

As I have participated in different blog carnivals on very different subjects, I thought I could start my own blog carnival.

For those who do not know what a blog carnival is, here is a short explanation: en.wikipedia.org/wiki/Blog_carnival#B

As a cat owner, it is not difficult to come up with a nice topic. I have decided on

They have us in their paws

What does your cat(s) do to get your attention?

As the Miscellaneous blog is in German and English, I hope for some English writing participants.

Everyone can participate. If someone does not have an own blog, feel free to send your blog carnival article to misc (at) mis-cel-la-ne-ous.de. The full name (the full name will not be used in the article) and a valid email address are required.

The blog carnival runs until Saturday, June 15, 2013. All participants should use the comment function beneath this article to post the link to their article. After the blog carnival, I will write up a short summary of all articles.

Hier ist mein Beitrag: / This is my article:

Unsere drei Katzen haben ähnliche, aber doch unterschiedliche “Methoden” uns darauf aufmerksam zu machen, was bzw., dass sie etwas von uns wollen.

blogparade-blog carnival-002Charlie (11 Jahre) umschmust und umkuschelt uns, egal, wo wir gerade sind. Allerdings dürfen wir nicht darauf hereinfallen zu glauben, dass er gestreichelt werden will :-). Streicheln in so einer Situation wird mit einem Pfotenschlag quittiert. Wenn Charlie unsere Aufmerksamkeit hat, maunzt er und setzt sich dorthin, wo er “es” haben will. Anhand der Stelle, an der er sitzt, wissen wir dann schnell, was er von uns erwartet – ein bestimmtes Leckerchen z. B.

 

 

 
blogparade-blog carnival-001Sammy (12 Jahre) ist, wenn er etwas von uns haben will, aufdringlicher. Sitzen wir, z. B. am Schreibtisch, steht oder sitzt Sammy so vor einem auf dem Schreibtisch, dass an Weiterarbeiten nicht zu denken ist. Sammy maunzt dann sehr fordernd und hört erst dann auf, wenn er das bekommen hat, was er wollte. Versucht man, Sammy zu ignorieren, dann nibbelt er eine auch schon mal am Arm an.

Kommen wir in die Nähe des Katzenzimmers und Sammy ist nach was zu “knabbern”, wird man lautstark angemaunzt und Sammy läuft einem so über die Füsse, dass es schwierig wird, sicher ins Katzenzimmer zu gelangen, um die gewünschte TroFu-Ration in das Futterschälchen zu füllen.

blogparade-blog carnival-003Tiffy (6 Jahre) zeigt keine Zurückhaltung, vor allem, wenn es darum geht, dass sie ein Leckerchen haben will. Tiffy maunzt lautstark und, wenn man nicht zeitnah reagiert, tippt sie einen auch mit ihrer Pfote an. Reagiert man, dann immer noch nicht schnell genug, fährt Tiffy leicht die Krallen aus und tippt etwas heftiger auf den Arm. Mit den Krallen hat sie auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit.

Ist Tiffy in einem anderen Zimmer und will etwas, dann ruft sie uns ausdauernd. Wenn einer von uns dann zu ihr geht, wird man freudig mit Maunzern begrüßt und Tiffy kuschelt jede in der Nähe befindliche Ecke an :-).

Unsere Katzen zeichnet ihre Ausdauer aus. Sie haben in der Regel den längeren Atem und wir geben ihnen dann doch, was sie wollen.

Comments (3) Write a comment

  1. Zu dem Thema “Sie haben uns in ihrer Pfote” hat Tina Krogull auf ihrem Blog Miscellaneous eine Blogparade auf die Beine gestellt. Dort erfährt der geneigte Leser auch, was eine Blogparade überhaut ist. Mein Beitrag zum Thema beginnt mit der Feststellung, dass Katzen ganz allgemeine, offensichtlich angeborene Strategien haben, ihre Menschen um die Pfote zu wickeln. Aber dann gibt es doch noch das spezielle, auf den jeweiligen Menschen zugeschnittene Instrumentarium, die individuelle Hilfestellung unserer Pelzgenossen für den begriffsstutzigen Zweibeiner, wie die folgenden Zeilen zeigen.
    https://katzen-kultur.blogspot.de/2013/05/wie-katz-mich-um-die-pfote-wickelt.html

  2. Danke für Deine Teilnahme, Wolfgang.

    Dann geh ich direkt mal lesen.

    Gruß,
    Tina

Leave a Reply

Required fields are marked *.