Article
0 comment

Steinschlag – oh nein

Anfang dieser Woche war ich vormittags auf der Autobahn unterwegs. Als ich auf der Überholspur fuhr, um einen Lkw zu überholen gab es das durchaus nicht unbekannte Geräusch eines Steinschlags. Sehen konnte ich nichts und dachte mir nur, gut nichts passiert. Allerdings hatte ich mich da getäuscht.

Ich habe links an der Scheibe einen kleinen Tux sitzen und konnte erst nicht sehen, dass der Steinschlag doch einen Beschädigung ausgelöst hat. Als aber Tuxis Schnabel länger zu werden schien, war es ein Riss, der dabei war länger zu werden. Da war mir klar, dass der Stein oder was es auch war, die Scheibe unglücklich getroffen haben muss.

steinschlag1

Auf der gesamten Fahrt habe ich natürlich das Gefühl gehabt, dass ich jedes Schlagloch, jeden Gullideckel und jede Unebenheiten der Straßen spüre und wirklich alles durchfahren habe. Immer wieder habe ich auf den Riss geguckt und musste feststellen, dass er, als ich wieder zuhause war, um das Doppelte “gewachsen” war.

steinschlag3

steinschlag2

Nach Rücksprache mit der Autoversicherung habe ich online einen Termin bei Carglass gemacht. Leider klappte es mit der telefonischen Bestätigung des Termin im genannten Zeitraum von 1 – 2 Stunden nicht und ich habe nach etwas über 2 Stunden mit einem Kundenservice-Mitarbeiter über die Chatfunktion auf der Webseite geschrieben.

Außer den bereits online gemacht Angaben zur Versicherung, zum Schaden und zum Fahrzeug wurden noch ein paar weitere Informationen abgefragt und der Termin für den übernächsten Tag bestätigt. Am Tag nach dem Schaden war leider kein Termin mehr frei im gewählten Carglass Center.

Das Auto wurde zum Termin von mir zum Carglass Center gebracht. Ich hätte auch den mobilen Service nutzen können, d. h. ein Carglass-Mitarbeiter hätte den Austausch der Scheibe vor Ort durchgeführt. Knappe drei Stunden nach Abgabe konnte ich das Auto auch schon wieder abholen.

Die Kosten der Selbstbeteilung konnte ich direkt vor Ort bezahlen, hätte aber auch die Möglichkeit der Überweisung – innerhalb von fünf Tagen – gehabt.

Heute darf das Auto nicht in die Waschstraße, auf einer Hebebühne hochgehoben werden und nicht schräg – wie halb auf dem Bordstein – geparkt werden. Der Kleber der neuen Windschutzscheibe braucht gut 24 Stunden um vollständig zu trocknen. Ansonsten darf der Wagen durch Regen nass werden und kann normal für Fahrten genutzt werden.

Von Carglass gibt eine 30-jährige Garantie auf die Haltbarkeit der Reparatur und die Dichtigkeit der Scheibe bei Neueinbau auf die ausgetauschte Scheibe.

Der Servicemitarbeiter sagte, dass es gar nicht immer so einfach ist, eine defekte Scheibe zeitnah auszutauschen. Manche Autohersteller planen nämlich die Scheiben eher für Neuwagen ein als für bereits im Verkehr befindliche Autos. ABER, wenn man als Autofahrer mit einem Riss in der Windschutzscheibe unterwegs ist und die Polizei einen anhält, bekommt man/frau ein Knöllchen, weil das Auto nicht mehr verkehrssicher laut Straßenverkehrsordnung ist. D. h. man hat nicht nur eine defekte Scheibe, kann diese nicht umgehend austauschen lassen, weil kein Ersatz zu bekommen ist, man ist auf das Auto angewiesen und fährt damit und kann für die defekte Scheibe auch ein Knöllchen bekommen – man ist also gleich mehrfach gestraft.

Der Steinschlag und damit entstandenen Kosten sind ärgerlich, aber der Scheibenaustausch hat relativ zeitnah geklappt und es ist jetzt wieder alles in Ordnung.

Leave a Reply

Required fields are marked *.